Drextag

Es gibt ja bekanntlich Tage, an denen geht überhaupt nix. Genau so einer ist heute. Akut lieg ich im dunklen Badezimmer flach auf dem Rücken (natürlich in einer Lacke, die ich nach dem Duschen vor Stunden übersehen hab, also Rücken jetzt fetznass, na sehr super, is ja wieder typisch) mit einem Handtuch über dem Gesicht und wein ein bisschen. Ich soll lieber Wein trinken, meint der Tom und stellt mir ein Glas auf den Bauch. Das hilft, aber auch nur ein ganz kleines bisschen. Dass es halt so Tage gibt, sagt er auch und dass man besser dran ist je frührer man akzeptiert, eben gerade so einen erwischt zu haben. Stimmt wohl, fällt mir aber schwer grad. Am meisten ärger ich mich über mich selbst (wie immer) weil ich ja der Trottel bin, der unbedingt am schönsten Tag der Woche bei hundertmillionen Grädern im Schatten sein Radl reparieren will. Ja logisch, weil ich doch an die Donau RADELN will und weil ich glaub, dass die Aktion eine Stunde dauert, was sie normalerweise auch tut, aber nicht wenn eben ganz und gar nix funktioniert!! Jetzt hats also 7 Stunden gedauert, weil zuerst Schlauch flicken, dann reinwurschteln, wieder dran montieren, dann zum Radlgschäft aufpumpen, wieder retour zum Nachadjustieren, dann Watsche, weil Luft doch wieder raus also wieder abmontieren, wieder zum Radlgschäft neuen Schlauch kaufen, wieder retour und neuerliches Reinwurschteln, dann wieder Radlgeschäft aber Radlgeschäft jetzt geschlossen also nix mit aufpumpen, drum Radlgeschäft suchen, dass noch offen hat und hinschieben, dann endlich alles voller Luft, die sogar drin bleibt, dann vermeintlich los aber jetzt schleift was, was verfi**t nochamal schleift da jetzt bitte?! Der Reifen an der Gabel is es also wieder heim und runter und rauf und jetzt passts. Aber wenn was seeeeeeeehr lange braucht, bis es passt, irgendwie Erfolgserlebnis gegen Null. Und da kommt meine innere Ego-Stimme dann vom Hundertsten ins Tausendste: wann hab ich bitte das letzte mal ein Erfolgserlebnis gehabt? Hab ich überhaupt irgendwann schon mal eins gehabt? Wahrscheinlich hab ich noch nie ein Erfolgserlebnis gehabt!!? Wie unfair ist das denn bitte???
Und jetzt hör ich auf zum sudern, freu mich, dass heute bald vorbei ist, schwing mich in den Sattel, fahr zu irgendeinem Brunnen und leg mich dort hinein.

Eine Antwort auf „Drextag“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.