Trüffelterrasse

Also ich hab ja mit CandyCrush angefangen. Ja, wieder. Nein, ich bin nicht stolz drauf und verlier auch nicht die Kontrolle, keine Sorge. Das hab ich nämlich mal gelesen, dass es „damals“ Entzugskliniken für CandyCrushsüchtige gegeben hat. Und ob das jetzt Fake News oder bloß unnützes Wissen, ich denk mir, will ich nicht hin in sowas, also lieber nicht so arg drauf reinkippen. Da beobachtet man sich dann natürlich ganz genau. Und stellt fest, hey, nach drei Tagen herumgeschiebe von etwa den blauen Kugeln in explodierende Zuckerlbomben und grünen Quadraten in gestreifte schießt-eine-Reihe-raus-Bonbons, gewöhnt man sich auf einmal daran und es hört auf, dass man das beim Augen zu machen immer noch durchzieht. Dann is es aber ohnehin vorbei, weil da bist in dem klebrigen Universum angelangt, wo du nimmer ratz fatz ein Level nach dem anderen durchzockst. Da wächst die Schokolade plötzlich schneller nach, als du sie abschießen kannst oder diese fiese Lakritze versperrt dir die Schusslinie. Und jetzt sind deine Vorschuss-Goldbarren auch zu Ende, mit denen du dir bislang einfach Leben gekauft hast, wenn doch mal schwierigeres Level. Und hast du vielleicht gar nicht drüber nachgedacht vorher, dass du da erst mal warten musst jetzt. Etwa drei Stunden nämlich. So alle 25 Minuten oder was wächst ein Herzerl nach, bis die 5 Leben wieder komplett sind. Brauchst also nur ein richtig schweres Level und kommst tagelang nicht weiter. Oooooder natürlich, und da liegt mein Hard Limit jetzt wirklich, du kaufst dir Goldbarren mit echtem Geld. Das war immer mein Sicherheitsnetz. Fünf Mal spielen, dauert maximal 8 Minuten und dann wieder mindestens 3 Stunden Pause. Weil so sehr kann ich nicht drinhängen in dem Spiel, dass ich denen jetzt ein Geld überweis. Diese hier und da 3 Euro brauch ich außerdem wirklich für Rubbellose und ja, da steh ich dazu, weil das is analoger Spaß und außerdem 3.000 Euro monatlich ein Leben lang, das wärs schon wirklich, das würd jetzt glaub ich keiner bestreiten.

Und jetzt kommen die doch echt daher, also das CandyCrush-Team, was auch immer man sich darunter vorstellen will, und schenken uns, um uns „die schwierige Zeit ein klein wenig zu versüßen“ an jedem Tag der Woche 24 Stunden unbegrenzte Leben. An jedem Tag der Woche! Für 24 Stunden! Das ist ununterbrochen!!! Ja sind denn die komplett deppert geworden?? Das können die ja nicht machen!!! Das ist völlig unverantwortlich, wennst mich fragst! Ich mein, ich stell mich ja auch nicht vor die Schule und schenk den Kindern Zigaretten und dann auch gleich noch eine Schachtel zum mit nach Hause nehmen und sicherheitshalber eine zweite, falls sie nicht so gut schlafen können und sich ein bisschen die schwierige Zeit vertreiben wollen und morgen dann same time same station wieder von vorn. Und dann soll ich noch glauben, dass das ein selbstloser Akt ist von diesen CandyCrush-Team-Menschen? Also bei mir jedenfalls klingeln alle Alarmglocken. So leicht lass ich mich sicherlich nicht verarschen. Deswegen hör ich auch auf damit! Also, sobald die unendlich-Aktion vorbei is…